Samstag, 13. Januar 2007

Garnelen Wirsing Wrap


Polly proudly presents ihre superspontane Garnelenwrap-Aktion.


Ich wollte unbedingt endlich mal wieder mitmachen beim Koch-Event.

Wie schon hier berichtet, ist wegen Überfischung und fehlender Nachhaltigkeit der Konsum der allermeisten Fische und Meeresfrüchte derzeit ein dickes Problem. Als Betreiberin eines kulinarisches Weblogs sehe ich mich in der Pflicht und Verantwortung und möchte an dieser Stelle darauf noch einmal ganz entschieden aufmerksam machen, da trotz Nachrichten etc. offensichtlich immer noch viele nichts davon wissen. Hab auch ein kleines Banner gebastelt, was sich jeder gern mitnehmen darf, um seine Leser zu informieren:


In Sachen Garnelen hab ich um sicherzugehen auf Bio-Ware gesetzt, die ich hier also verbraten habe.

Das gewählte Rezept stellte sich (da sowohl Lachs- als auch Garnelen verlangt wurden) in der Bio-Version leider als finanziell ziemlich über meinen Verhältnissen dar, aber wo ein Wille ist, ist auch ein Rezept. Also hab ich mich beim gestrigen Einkauf eine Sparversion konzipiert, und mich in Sachen Alkohol und Tierchen zwar in Unkosten, aber nicht direkt in den Ruin gestürzt.



Das ursprüngliche Rezept musste ich also modifizieren, aber auch meine Version, besonders die Sauce, hat Anklang gefunden (meine Nachbarin war begeisterte Abnehmerin eines Teils und verlangte auch brav Nachschlag). Der Vollständigkeit halber und für die fetten Tage hier noch das Original: Garnelen Wirsing Cannelloni


Wenn hoher Besuch kommt, kann ich mir eine Wiederholung sehr gut vorstellen.
Durch eine Verwechslung von Öl und Essig hab ich zwei der Wraps mit Balsamico beträufelt, die waren ziemlich sensationell, ehrlichgesagt, das wird nächstes Mal in Serie gehen. Vielleicht die Sauce dann mit Orangensaft machen, damit sie farblich und von der Konsistenz ihrem Geschmack auch Ehre macht, ansonsten bin ich ziemlich sehr zufrieden - und die Nachbarin auch! ;)


========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.2

Titel: Garnelen Wirsing Wrap
Kategorien: Gefüllt, Fisch(Meeresfru, Gemüse(Kohl)
Menge: 2 Personen

1 Wirsing
150 Gramm Garnelen (Bio, gekocht und geschält
250 Gramm Ricotta
1 Ei
5 Fäden Safran
2 Zehen Knoblauch
1 Essl. Hefeflocken
Salz, Pfeffer
Olivenöl

========================= WIRSINGPÜREE =========================
8 mittl. Wirsingblätter
2 Kartoffeln
2 Essl. Joghurt, türkischer (10% Fett)

==================== MARTINI SAUCE ====================
1 Schalotte
1 Essl. Butter
1 Teel. Mehl
1/2 Glas Martini Bianco (handelsüblich)
100 ml Weißwein
1 Essl. Joghurt, türkischer (10% Fett)
Salz, Pfeffer
Zitronensaft

============================ QUELLE ============================
angelehnt an
http://www.livingathome.de/marktplatz/markenshop/
hagengrote/?bm=l_logo&nv=hagengrote
-- Erfasst *RK* 30.01.2006 von
-- Polly Krohm

Den Wirsing säubern und die äußeren Blätter abtrennen. 8 schöne Blatthälften aussuchen und dämpfen (andernfalls blanchieren und abschrecken). Die weniger schönen Blätter mit den kleingeschnittenen Kartoffeln ebenfalls dämpfen und für das Wirsingpüree mit türkischem Joghurt (10% Fett) Mixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Garnelen mit Knoblauch und Safran kurz anbraten und beiseite legen. Das Öl mit dem Knoblauch aufbewahren.

Den Ricotta mit dem Ei mixen und mit Salz, Pfeffer und Hefeflocken abschmecken. Die aufbewahrten Wirsingblätter mit der Ricottafarce bestreichen, darin je etwa einen Esslöffel Garnelen zu einem Cannelloni aufrollen und mit einem Zahnstocher fixieren. Nun die
Cannelloni in der Butter - Olivenölmischung in einer Pfanne von beiden Seiten leicht anbraten und danach 10 Minuten im 200° C warmen Backofen backen.

Die gehackte Schalotte in Butter glasig dünsten. Mehl darüber streuen und unter ständigem Rühren eine Minute anschwitzen. Martini, den Safran-Knoblauch-Sud der Garnelen bzw etwas Wasser hinzugeben und einreduzieren lassen. Mit Salz und Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Garnelen Cannelloni auf das Wirsingpüree setzen und mit der Sauce umgießen.

Anmerkung: Sauce vielleicht mit Orangensaft, Beigabe von Balsamico an Wraps etwa bei Ofenlegung sehr lecker!!!
=====

Trackback URL:
http://hueftgold.twoday.net/stories/3178801/modTrackback

In Wirsing eingerollt klingt lecker! Schon lange nichts mehr damit bei uns fabriziert. Gute Anregung. Aber wozu werden die Hefeflocken benötigt? Bei der Zubereitungsart fallen die doch eigentlich gar nicht ins Gewicht? Und Danke fürs Verlinken (jetzt erst gesehen). Was für einen Martini hast Du denn genommen?

pollykrohm - 17. Jan, 11:56

:)
die hefeflocken sind zwar auch ziemlich gesund, ich benutz sie aber gern, weil ich den geschmack mag. ist wohl eine angewohnheit aus vegetarierzeiten, um die alles vereinheitlichende brühpulversache zu vermeiden.
hier hat schonmal jemand infos gesammelt

danke für den martini hinweis. handelsüblicher und ziemlich untrockener martini bianco, das trag ich aber sofort noch nach!

meinerseits danke für den besuch!

h ü f t g o l d

kulinarische abenteuer

immer griffbereit

MitMachKochEreignisse





es ist angerichtet:

heute frisch:

Spinat-Schafskäse...
Sehr lecker finde ich auch Spinat- Schafskäse...
carla (Gast) - 3. Aug, 17:50
Lecker
mmmmmmm das klingt lecker. Wird wohl ausprobiert werden...
carla (Gast) - 3. Aug, 17:42
huhu petra! die hefeflocken...
huhu petra! die hefeflocken sind so ein tick von mir...
pollykrohm - 30. Mrz, 12:19
die sehen toll aus, sehr...
die sehen toll aus, sehr lecker!
Ulli (Gast) - 23. Mrz, 15:48
tolle seite
wow. tolle rezepte hast du . werd sicher öfter...
sassi (Gast) - 18. Mai, 09:55
Ah - wieder aktiv :-)
Ah - wieder aktiv :-)
kulinaria katastrophalia (Gast) - 21. Mrz, 18:20

Fakten für Verbraucher

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


*alle rezepte
*gaumenfreuden
*suppe ausloeffeln
*wasserbewohner
*zuckerschlecken
die anfänge ...
kochevents
nahrungsaufnahmen
netzhaeppchen
utensilien
warenkunde
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren