Donnerstag, 1. September 2005

prummeköschlein (pflaumen-muffins)

hab wieder ein paar rezepte zusammengeworfen und nun bäckt das zweite blech im ofen, hat alles genau für 12 muffins gereicht:

Pflaumiges
========== REZKONV-Rezept - RezkonvSuite v1.01

Titel: Prummeköschlein (Pflaumen-Muffins)
Kategorien: Süß, Backen(Muffins), Obst(Kern)
Menge: 12 Stück
============================ PFLAUMIGES ============================
500 Gramm Pflaumen
50 Gramm Mandeln, gehackt
1 Pack. Vanillezucker
1 Teel. Zimt
1 Schuss Rum

=============================== TEIG ===============================
250 Gramm Vollkorn-Weizenmehl
1 Pack. Backpulver
1 Messersp. Natron
1 Ei (M)
130 Gramm Zucker
1 Pack. Vanillezucker
80 ml Pflanzenöl
300 Gramm Joghurt

============================== QUELLE ==============================
Eigenrezeptur
-- Erfasst *RK* 17.01.2006 von
-- Polly Krohm
1. Pflaumen entkernen und in kleine Stücke schneiden, Mandeln hacken.
Alle obigen Zutaten in eine beschichtete Pfanne geben und etwa 20 Min. bei mittlerer Hitze bißchen einmusen lassen.

2. Backofen auf 190°C vorheizen, Muffinform gut einfetten

3. Zucker, Vanillezucker, Öl und Ei schaumig schlagen, dazu dann den Joghurt. Mehl, Backpulver und Natron hineinsieben, zu Teig verarbeiten. Etwa 2/3 der eingekochten Pflaumenmasse dazugeben.

4. Die Muffinformen erst nur halb befüllen, dann einen guten Klecks Pflaumenmasse in die Mitte, die wiederum mit Teig bedeckt wird. Nach 25 Minuten im Backofen durchziehen angenehme Aromen das Haus und die Küchlein sind fertig.
Wie immer: Noch bis zu 10 Min. in den Formen ruhen lassen, dann herauslösen und weiter auskühlen lassen.

polly:

Einen habe ich schon gegessen. Das Sonnenblumenöl hat einen sehr starken Eigengeschmack, aber zum Vollkornmehl mag ich den gern.
Natürlich geht auch normales Weizenmehl und ein geschmacksneutrales Pflanzenöl. Wunderbar in jedem Fall die Säure der Pflaumen dazu.
Riskant ist natürlich die Sache mit der Füllung, da diese Schicht
doch so etwas wie eine Sollbruchstelle darstellt. Hilfreich ist,
darauf zu achten, daß die Füllung genau in der Mitte ist und nicht bis zum Rand der Form geht. Wenn welche zerbrechen eignen die sich natürlich herrlich als 'Tester'... ;) Wer sich das nicht zutraut, kann sicherlich auch die komplette Pflaumenmasse einfach in den Teig tun. Ist aber so beim Hereinbeissen wirklich eine großartige Überraschung :)

=====

Trackback URL:
http://hueftgold.twoday.net/stories/1426074/modTrackback

h ü f t g o l d

kulinarische abenteuer

immer griffbereit

MitMachKochEreignisse





es ist angerichtet:

heute frisch:

Spinat-Schafskäse...
Sehr lecker finde ich auch Spinat- Schafskäse...
carla (Gast) - 3. Aug, 17:50
Lecker
mmmmmmm das klingt lecker. Wird wohl ausprobiert werden...
carla (Gast) - 3. Aug, 17:42
huhu petra! die hefeflocken...
huhu petra! die hefeflocken sind so ein tick von mir...
pollykrohm - 30. Mrz, 12:19
die sehen toll aus, sehr...
die sehen toll aus, sehr lecker!
Ulli (Gast) - 23. Mrz, 15:48
tolle seite
wow. tolle rezepte hast du . werd sicher öfter...
sassi (Gast) - 18. Mai, 09:55
Ah - wieder aktiv :-)
Ah - wieder aktiv :-)
kulinaria katastrophalia (Gast) - 21. Mrz, 18:20

Fakten für Verbraucher

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


Creative Commons License

xml version of this page
xml version of this page (summary)

twoday.net AGB


*alle rezepte
*gaumenfreuden
*suppe ausloeffeln
*wasserbewohner
*zuckerschlecken
die anfänge ...
kochevents
nahrungsaufnahmen
netzhaeppchen
utensilien
warenkunde
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren